Schutz- und Hygienekonzept

Geltungsbereich

Das Hygienekonzept gilt für den Geschäftsbereich Schule der Improtheater Konstanz UG (haftungsbeschränkt) und damit für den in diesem Rahmen stattfindenden Kurs- und Workshopbetrieb. Zum Schutz unserer Teilnehmenden sowie unseren Mitarbeiter:innen und Kursleitungen vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus verpflichten wir uns, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln einzuhalten.

Ansprechpersonen zum Infektions- bzw. Hygieneschutz

Roberto Hirche und Nadine Meidert

info@impro-konstanz.de

Grundsätze und konkrete Maßnahmen

  • Unsere Kurse und Workshops finden, wenn möglich im Außenbereich statt.
  • Wenn unsere Kurse und Workshops im Innenbereich stattfinden, stellen wir eine regelmäßige Lüftung des Raumes sicher.
  • Wir stellen einen Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen sicher.
  • In Zweifelsfällen, in denen der Mindestabstand nicht sicher eingehalten werden kann, werden die Workshopteilnehmenden durch die Kursleitung auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckungen hingewiesen.
  • Personen mit Atemwegs-Symptomen (sofern nicht vom Arzt z.B. abgeklärte Erkältung) halten wir von unseren Aktivitäten fern.
  • Bei Verdachtsfällen (z.B. bei Fieber) wenden wir ein festgelegtes Verfahren zur Abklärung an.

Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands von 1,5 m

  • Begrenzung der Teilnehmendenzahl auf 9 Personen. Mit Kursleitung sind es insgesamt 10 Personen.
  • Im Innenbereich finden Kurse und Workshops in Räumen statt, bei denen pro Person 3 Quadratmeter Platz zur Verfügung steht.
  • Es werden nur Aktivitäten durchgeführt, bei denen die Einhaltung des Mindestabstands möglich ist.
  • Alle Teilnehmenden bringen eigene Getränke mit.

Mund-Nasen-Bedeckungen

  • Die Teilnehmenden werden darauf hingewiesen, Mund-Nasen-Bedeckungen selbst mitzubringen.
  • Die Kursleitung verweist auf das Tragen der Mund-und-Nasen-Bedeckung.
  • Kann eine Person nicht Ihren Mund und Nase bedecken, kann sie nicht an dem Kurs teilnehmen.

Handlungsanweisungen für Verdachtsfälle

  • Alle Teilnehmenden unterschreiben zu Beginn jeder Kurs- und Workshop-Session, dass sie innerhalb der letzten sieben Tage keinen Kontakt mit einer infizierten Person hatten.
  • Bei Verdacht einer Atemwegserkrankung muss die Person der Aktivität fernbleiben.
  • Bei Verdacht wird der Person empfohlen, sich einer Untersuchung zu unterziehen

Handhygiene

  • Wir stellen Desinfektionsmittel für die Hände und genutzte Flächen zur Verfügung.
  • Wir stellen Einmal-Handschuhe für alle Teilnehmenden zur Verfügung.

Steuerung und Reglementierung des Teilnehmendenverkehrs

  • Die genutzten Flächen dürfen zur Kurszeit nur von der Kursleitung und den Teilnehmenden genutzt werden.
  • Desinfektionsmitteln zur Reinigung der genutzten Flächen stehen im Vorfeld und im Nachgang bereit

Zutritt betriebsfremder Personen zu Arbeitsstätten und Betriebsgelände

  • Im Innenbereich agieren wir in Räumlichkeiten, die nur uns und der Hausverwaltung (die über die Kurszeiten informiert ist) zugänglich sind (Schließsystem).
  • Im Außenbereich agieren wir in Bereichen, die ausreichend Platz für den Mindestabstand bieten, so dass hier keine Zutrittsbeschränkung erforderlich ist.

Sanitärräume

  • Die Teilnehmenden werden angehalten die Sanitärräume nur zu nutzen, wenn sie diese auch wieder desinfizieren, Desinfektionsmittel werden dazu bereitgestellt.
  • In den Außenbereichen gibt es keine Sanitärräume, d.h. die Teilnehmenden müssen vor oder nach dem Kurs Sanitäreinrichtungen aufsuchen

Unterweisung der Kursleitung und aktive Kommunikation

Alle Kurs- und Workshopleiter sind entsprechend geschult und setzen die Hygienemaßnahmen vor Ort um.

Improtheater Konstanz

Businesstheater Applied Improvisation Network

Der Mittelstand BVMW

Auftritte

Keine Veranstaltung gefunden

Kontakt

Improtheater Konstanz UG (haftungsbeschränkt)
Bücklestr. 3-5
78467 Konstanz
Tel. +49-7531-2822923
Mobil: +49-1512-1487964
info@impro-konstanz.de

Scroll to Top